LRS advanced *

Limb Reconstruction System

    

Das Limb Reconstruction System besteht aus modularen, monolateralen externen Fixateuren, die bei rekonstruktiven Maßnahmen zum Einsatz kommen. Indikationen sind die Behandlung von Verkürzungen, Achsfehlstellungen, Knochendefekte, offene Frakturen und Pseudarthrosen.

 

Die Innovationen im LRS erleichtern erheblich die Handhabung und somit seinen Gebrauch bei der Korrektur von Deformitäten, Gelenkkontrakturen und Segmenttransport.

 

Das System wurde entwickelt, um 2 oder mehr Knochensegmente zueinander zu handhaben, damit im Zuge der Kallusdistraktion neuer Knochen entsteht, damit ihre Stellung zueinander verändert werden kann, und somit eine Deformität behoben werden kann, oder um Kombinationen daraus zu behandeln.

 

Dies wird durch 2 oder 3 Kortikalisschrauben erreicht, die je Knochensegment den Knochen mit den Fixateurbacken verbinden.

 

Diese Backen werden entlang des Rails verschoben und können dabei ihre Achsausrichtung im Sinne von: Varus, Valgus, Translation, Rekuvartum und Prokurvatum verändern.

 

Das System verfügt sowohl über Zielgerät zur akuten Korrektur als auch über definitive Backen zur graduellen Korrektur.

 

Das LRS besticht durch seine Flexibilität und Vielseitigkeit, kurze Operationszeit, Verfügbarkeit von strahlendurchlässigen Elementen, absolute Sicherheit während der Korrektur, hohe Stabilität und kurze Lernkurve.

 
 
 
*Der LRS advanced Fixateur ist ein Produkt der Orthofix GmbH
Joomla templates by a4joomla