Rotatorenmannschetten-Rekonstruktion und optionale Bizepssehnen-Tenodese

mit LASA-DR- und TESA-Schraube

 

Das neue Konzept der Double Row-Fixation der Rotatorenmanschette mit Titan-Ankerschrauben ermöglicht die Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion nach neuesten biomechanischen und funktionellen Erkenntnissen.

 

Die Double Row-Fixation mit der LASA-DR-Schraube (Laterale Augmentation Schrauben Anker) erreicht im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren mit einem Minimum an Implantaten eine vergleichsweise höhere maximale Ausreissfestigkeit und zyklische Belastbarkeit mit optimalem Kontakt Sehne-Knochen, hohem Anpressdruck und Rotationsstabilität der refixierten Sehne. Eine 2-Punkt-Fixation bei Rissen bis 1cm ist ausreichend, ansonsten 4-Punkt-Fixation.

 

Bei RM-Rupturen liegen häufig gleichzeitig eine Bizepsinstabilität am Sulcuseingang (Pulleyläsion) oder degenerative Bizepsläsionen mit Teilruptur und degenerativer Verbreiterung der Bizepssehen vor.

Hier ist jeweils die Bizepstenodese mit der TESA-Schraube (Tenodese Schrauben Anker) im Rahmen der RM-Refixation erforderlich.

 

 

LASA-DR-Schraube*

 

Die LASA-DR-Schraube besteht aus Pinspitze, Gewindekörper, gewindefreiem Hals und flachem Kopf. Zur Abdeckung der verschieden großen Footprintflächen stehen 3 Größen zur Verfügung.

 

Mit der Pinspitze werden die medialen Double Row-Nahtfäden transfixiert. Der Gewindekörper verankert die Schraube im Knochen, die Zuggurtungsnähte werden zunächst medial auf der Sehne, dann lateral auf der Kortikalis um den Schraubenhals verknotet und mit dem Flachkopf gesichert. Durch das Flachlegen der lateralen Knoten wird das subacromiale Knoten-Impingement vermieden.

   
   

TESA-Schraube*

 

 
Die TESA-Schraube hat eine Gesamtlänge von 30mm und besteht aus einer konischen Pinspitze, einem Gewindekörper, einem gewindefreien Hals und einem flachen, breiten Kopf.

 

Das Design erlaubt die Verankerung der Bizepssehne im Sulcus ohne Eröffnung des Lig. transversum und der Bizepssehnenscheide. Hiermit werden eine hohe Ausreisskraft und eine optimale Einheilung mit Abdichtung des Bizepssulcus nach unten erreicht.

 

In geeigneten Fällen wird die TESA-Schraube zusätzlich als Ankerschraube für Fäden zur RM-Refixation im anterioren Anteil verwendet.

   
   
   
*LASA-DR- und TESA-Schrauben sind ein Produkt der Königsee Implantate GmbH
Joomla templates by a4joomla