Variabel winkelstabile Handarthrodesenplatte

 

Neben der stabileren Fixierung von Karpus und Metakarpalia war es den Autoren bei der Entwicklung des neuen Implantates wichtig, auch ohne Plattenentfernung Revisionen an den Fingergrundgelenken (Finger-TEP, Finger-TEP-Wechsel) durchführen zu können (gilt nicht für Revisionsplatte).

 

Durch die Fixierung der Platte an zwei Metakarpalia konnte das neue Implantat kürzer und zusätzlich in diesem Bereich auch flacher ausgelegt werden. Dadurch wird die Irritation von Strecksehnen und Haut verringert.

 

 

Der radiale Plattenschenkel wurde so konzipiert, dass er möglichst nur im Bereich des Sehnenverlaufs über dem Radius liegt, um so die Notwendigkeit einer Desinsertion der Muskelursprünge zu minimieren (gilt nicht für Revisionsplatte).

 

Die Plattenlöcher im radialen und den beiden metakarpalen Plattenschenkeln sind als Kombilöcher ausgelegt, so dass wahlweise 2,7mm oder 3,5mm Schrauben mit oder ohne Kopfgewinde verwendet werden können (2,7mm vorzugsweise metakarpal und karpal - 3,5mm vorzugsweise radial).

 

Im karpalen Bereich sind die Plattenlöcher polyaxial ausgelegt, um die Handwurzelknochen sicher fassen zu können.

 

Mit Implantation der Handarthrodesenplatte erreicht man eine Schmerzlinderung durch Stabilisierung des Handgelenkes bei schmerzhafter Funktionseinschränkung und damit Funktionsverbesserung von Langfingern und Daumen bei arthritischer Destruktion des Handgelenkes bei rheumatischen Erkrankungen (LDE-Stadium 4 und 5) und ausgeprägter posttraumatischer oder ideopathischer Arthrose des Handgelenkes.

   
   
   
Die Handarthrodesenplatte ist ein Produkt der Königsee Implantate GmbH
Joomla templates by a4joomla