Variabel Winkelstabile Patellaplatte

 

Die Variabel Winkelstabile bilaterale Plattenosteosynthese bei Patellafrakturen erfordert aufgrund der Anatomie der Patella und dem im Vergleich zur Zuggurtungsosteosynthese unterschiedlichen biomechanischen Funktionsprinzip ein Umdenken des Operateurs.

Die bilaterale Variabel Winkelstabile Plattenosteosynthese basiert auf dem biomechanischen Prinzip eines Fixateur interne, so dass ein radiologisch nachweisbarer Abstand zwischen Platte und Patella aus biomechanischen Gründen nicht zu vermeiden und gewollt ist, da die Weichteile, welche die Patella umgeben, geschont werden.

 

Indikationen für die Variabel Winkelstabile Patellaplatte sind einfache Patellafrakturen im mittleren Drittel, einfache Patellaquerfrakturen im distalen Drittel und Längsfrakturen.

 

   
   
   
Die Variabel Winkelstabile Patellaplatte ist ein Produkt der Königsee Implantate GmbH 
Joomla templates by a4joomla